SCHIRN SHORTCUTS

Wir sind fasziniert von der Wildnis. Das war nicht immer so! Warum erfahrt ihr mit dem SCHIRN SHORTCUT – dem kürzesten Weg zu mehr Wissen.

Die SCHIRN SHORTCUTS sind das neue filmische Format der Kunst­ver­mitt­lung. Das Konzept der Short­cuts geht von der Frage aus, woher künst­le­ri­sche Phäno­mene oder Stile kommen und wie sie entste­hen. Die Umset­zung erfolgt durch ein anspruchs­vol­les visu­el­les Story­tel­ling. Die Herlei­tung des Kontexts bzw. Themas einer Ausstel­lung, ob histo­risch, ästhe­tisch, gesell­schaft­lich oder mate­ri­al­tech­nisch, steht im Vorder­grund des Vermitt­lungs­for­mats.

Der Short­cut ist auf rund 2 Minu­ten ange­legt und bietet somit einen kurzen, direk­ten Weg zu mehr Wissen. Der erste Short­cut wurde anläss­lich der aktu­el­len Ausstel­lung Wild­nis entwi­ckelt. Er zeigt auf, woher die Faszi­na­tion des Menschen von der Wild­nis kommt und wie sie sich kultur­ge­schicht­lich entwi­ckelt hat.

Mit dem SCHIRN SHORTCUT nimmst du den kürzesten Weg zu mehr Wissen über Kunst. Hier geht’s lang!

Schirn Shortcut Wildnis, Filmstill © Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2018