MINISCHIRN FARBLABOR ON TOUR

Die MINISCHIRN schickt erstmals ein mobiles FARBLABOR auf Tournee durch Frankfurter Einrichtungen. Kindergärten, Grundschulklassen Horte und Betreuungseinrichtungen an Ganztagsschulen haben die Möglichkeit, das Projektangebot des MINISCHIRN FARBLABORS zu buchen.

Das Team der MINISCHIRN kommt mit der kompletten Ausrüstung für das gewählte Programm in die jeweilige Einrichtung und experimentiert und forscht gemeinsam mit den Kindern und ErzieherInnen zu Themen der Farbenlehre. In einem ca. zweistündigen Workshop erhalten die Kinder die Möglichkeit, den Umgang mit Pipette und Reagenzglas kennen zu lernen, Farben zu mischen oder herzustellen, verblüffende Experimente zu machen und die neuen Erkenntnisse in der eigenen Arbeit gestalterisch anzuwenden.

ANGEBOTE FÜR KINDERGARTEN

Bilderbuch-Bestseller oder ein konkreter Forschungsauftrag zum Thema Farbe, Farbmischung und -wirkung bilden den Ausgangspunkt für Misch-Experimente mit Primär- und Sekundärfarben im FARBLABOR.

Die Königin der Farben, von Jutta Bauer. – Primärfarben, Farbchromatografie

Mit einem Kamishibai (Erzähltheater) lernen die Kinder die Geschichte von Malwida, der Königin der Farben kennen und finden mit Hilfe der Farbchromatografie heraus, wie sich vermischte Farben wieder trennen lassen. Dabei erfahren sie einiges über die Farbsymbolik und lernen die Farben des Farbkreises kennen.   

Zilly, die Zauberin, von Korky Paul und Valerie Thomas. – Farbkreise herstellen

Zilly, die Zauberin wohnt in einem Haus, indem wirklich alles schwarz ist. Wieso das nicht unbedingt zum Vorteil ihres Katers Zingaro ist, erfahren die Kinder in der Bilderbuchgeschichte. Wie viele Farben lassen sich gemeinsam finden? Im FARBLABOR werden alle Farben des Farbkreises gemischt sowie eigene Farbkreise hergestellt.

Himmelblau, Feuerrot, Zitronengelb – Der Farbkreis, Kontraste, Farbkreise herstellen

Farben haben Namen, Verwandte, Freunde und einen bestimmten Platz im Farbkreis. Wieso das so ist, erfahren die Kinder anhand eigener Experimente im Farblabor. Am Ende kann jeder seinen individuellen Farbkreis mit nach Hause nehmen.

Grün ist nicht gleich grün – Farbfamilien, Farben in der Natur  

Von Apfelgrün bis Zypressengrün gehen die Kinder auf die Suche nach verschiedenen Grüntönen in der Natur und versuchen diese mit Mörser aus den Pflanzen auf das Papier zu bekommen. Lassen sich diese Farbtöne auch im Reagenzglas mischen?

Druckwerkstatt – Stempeln und Drucken mit Linoldruckfarbe, Hoch- und Tiefdruck

Mit geometrischen und abstrakten Stempelformen entstehen Muster, Landschaften und eigene Bildkompositionen. Zudem können ganz eigene Motive in Styreneplatten geritzt und abgedruckt werden. Die Kinder lernen so den Unterschied zwischen Hochdruck und Tiefdruckverfahren kennen.

ANGEBOTE FÜR GRUNDSCHULEN UND HORTE

Ein konkreter Forschungsauftrag zum Thema Farbe, Farbmischung und -wirkung bildet den Ausgangspunkt für Misch-Experimente mit Primär- und Sekundärfarben im FARBLABOR.

Lieblingsfarbe: Kunterbunt – Seifenschaum Experimente und Spektralfarben

Die Farben des Regenbogens begegnen uns in der Lichtbrechung, auf CDs, auf Ölfilmen oder auf den Oberflächen von Seifenblasen. Im Farblabor werden die Farben des Regenbogens nachgemischt und versucht Seifenblasen auf Papier zu bannen. Zusätzlich können Bubble Snakes für den Garten gebaut werden.

Mischen impossible? Violett, eine magische Farbe! Violette Farbstoffe der Natur

Violett, eine magische Farbe! Nicht immer ergibt die Mischung aus rot und blau ein leuchtendes Lila. Warum das so ist, und wie man zu einem tollen Ergebnis kommt, finden die Kinder in eigenen Experimenten heraus. Auch die Natur hält viele violette Farbstoffe bereit, die die Kinder aus Pflanzen extrahieren und in ihrem Farbton chemisch verändern können.

Druckwerkstatt – Stempeln und Drucken mit Linoldruckfarbe, Hoch- und Tiefdruck

Mit geometrischen und abstrakten Stempelformen entstehen Muster, Landschaften und eigene Bildkompositionen. Zudem können ganz eigene Motive in Styreneplatten geritzt und abgedruckt werden. Die Kinder lernen so den Unterschied zwischen Hochdruck und Tiefdruckverfahren kennen.

Straßenmalkreide herstellen (ab 2. Klasse)

Die unbunten Farben Schwarz und Weiß spielen beim Experimentieren mit den Primär- und Sekundärfarben die führende Rolle. Was sind Pastelltöne und lassen sich diese durch Mischen im Reagenzglas erzeugen? Aus Gips und Farbe wird Straßenmalkreiden hergestellt.