Double Feature

Seit nunmehr drei Jahren ist die SCHIRN ein Forum für nationale und internationale Film- und Videokünstler. Im Gespräch mit den SCHIRN Kuratoren geben internationale Künstlerinnen und Künstler tieferen Einblick in ihre Arbeit und insbesondere in ihr filmisches Interesse. „Double Feature“ versteht sich als Plattform für ganz unterschiedliche Tendenzen und Ausdrucksformen der künstlerischen Filmproduktion sowie der Gegenüberstellung bekannter und weniger bekannter Positionen

FILMREIHE

Double Feature

00:00:00

BIS ZUM NÄCHSTEN TERMIN

DATUM

Mit Alexey Vanushkin

FILMREIHE

Double Feature

00:00:00

BIS ZUM NÄCHSTEN TERMIN

DATUM

Mit Su-Mei Tse

Double Feature versteht sich als Plattform für ganz unterschiedliche Tendenzen und Ausdrucksformen der künstlerischen Filmproduktion sowie der Gegenüberstellung bekannter und weniger bekannter Positionen.

DEMNÄCHST: ALEXEY VANUSHKIN

Alexey Vanushkins Arbeiten schöpfen aus dem massenmedialen Überangebot an Bildern, in dem Krieg und Gewalt, Lifestyle und Pornografie nahtlos ineinander anschließen. Fotografien und Videoaufnahmen unterschiedlichster Quellen werden mit Text, Musik und comichaften Elementen zu Kommentaren der zeitgenössischen visuellen Kultur verwoben. Mal albern, mal provozierend, mal melancholisch, fordert Vanushkin die Sehgewohnheiten der Betrachter heraus.

FILM STILL AUS VIDEOARBEIT. "THE WANDERING KIND" © ALEXEY VANUSHKIN

SU-MEI TSE

Geprägt von ihren in Europa und Asien liegenden Wurzeln wie auch von ihrem Interesse an der klanglichen Dimension der Welt, durchziehen die künstlerische Praxis von Su-Mei Tse Fragen nach der Zeit, der Erinnerung, der Musikalität oder auch der Sprache. Su-Mei Tse, 1973 in Luxemburg geboren, gewann 2003 den renommierten Preis der Biennale von Venedig, den Goldenen Löwen, für ihren Länderpavillon.

FILM STILL AUS VIDEOARBEIT. "PAYS DE NEIGE (SNOW COUNTRY)", 2015; IN COLLABORATION WITH JEAN-LOU MAJERUS, HD COLOUR VIDEO, SOUND, 7 MIN 50 SEC, COURTESY GALERIE TSCHUDI, ZUOZ, EDOUARD MALINGUE GALLERY, HONG KONG, AND PETER BLUM GALLERY, NEW YORK

ALEXANDRA BACHZETSIS

In ihren Performances erzeugt die Künstlerin und Choreografin Alexandra Bachzetsis gleichermaßen reizvolle wie schonungslose Anordnungen von Körpern, Kostümen und Bewegungen mit denen sie die gegenwärtige Mainstream-Kultur hinterfragt. Ein weiteres bestimmendes Thema, das auch in den filmischen Arbeiten von Bachzetsis eine Rolle spielt, ist wie Weiblichkeit heute konstruiert wird.

FILM STILL AUS VIDEOARBEIT. "MASSACRE: VARIATIONS ON A THEME" ©ALEXANDRA BACHZETSIS, 2016
Luke Fowler, Künstler und Musiker

Zu den bisher Teilnehmenden gehörten etwa Ed Atkins, Nevin Aladag, Keren Cytter, Luke Fowler, Melanie Gilligan, Heather Phillipson und Anri Sala. Im Jahr Im Jahr 2017 erwarten das Publikum u. a. Beiträge von Eli Cortiñas, Beatrice Gibson, Pilvi Takala, Melanie Matranga, Monira Al-Qadiri, Bianca Baldi, Henning Fehr & Philipp Rühr, Ben Rivers, Tris Vonna Michell, Ani Schulze und John Skoog