SCHIRN Domino Projekt 2020

SCHIRN DOMINO ist ein Projekt der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT für Jugendliche im Alter von 13−17 Jahren in enger Zusammenarbeit mit Jugendeinrichtungen und Intensivklassen in und um Frankfurt. Das Ziel ist, Jugendliche über die Ausstellungen der SCHIRN für die Auseinandersetzung mit Kunst zu begeistern.

Das Projekt beinhaltet mehrere Phasen: Nach einer thematischen Einführung und in Absprache mit den Vertreterinnen und Vertretern der teilnehmenden Jugendeinrichtungen und Schulen wird gemeinsam ein Konzept für die Projektdurchführung entwickelt. Im nächsten Schritt werden die Jugendlichen in die Ausstellung der SCHIRN eingeführt. Danach setzen sie sich in ihren Einrichtungen mit den Themen der Ausstellung praktisch auseinander. Unterstützt werden sie dabei von einem Kunstpädagogen / einer Kunstpädagogin der SCHIRN. Abschluss des Projektes bildet eine Präsentation der entstandenen Werke. Diese bietet die Möglichkeit, das Konzept und die Ergebnisse von SCHIRN DOMINO auch anderen Jugendgruppen vorzustellen, und somit Multiplikatoren für das Projekt zu gewinnen.

MALMASCHINEN ZWISCHEN FIGUREN UND ORNAMENTEN

3. SEPTEMBER BIS 13. DEZEMBER 2020

Ein Projekt zur Ausstellung RAMIN HAERIZADEH, ROKNI HAERIZADEH UND HESAM RAHMANIAN 

Riesige ornamentale Flächen, karikaturhafte Szenen und hochaktuelle politische und gesellschaftliche Themen kommen in den Arbeiten von Ramin Haerizadeh, Rokni Haerizadeh und Hesam Rahmanian zusammen. Für die SCHIRN kreierten die aus dem Iran stammenden Künstler eine raumgreifende Installation. Sie verbindet Bodenmalerei, Videos, Skulpturen und Collagen miteinander und entführt in eine eigene Welt.

Das Werk von Haerizadeh, Haerizadeh und Rahmanian greift immer wieder Themen wie Exil und Migration auf und stellt klassische Geschlechterrollen in Frage. Mit Poesie und Humor verwandeln die Künstler düstere Szenen in groteske Darstellungen, die das Absurde in unserer Welt spiegeln.

Die Jugendlichen werden zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit Themen wie Heimat, Solidarität, Kommunikation, Migration sowie Geschlechterrollen und Klischees angeregt. Auch die künstlerischen Gestaltungsprinzipien und die Arbeitsweise des Trios werden im Rahmen des DOMINO Projektes unter die Lupe genommen.

Ramin Haerizadeh, Rokni Haerizadeh, Hesam Rahmanian, O You People!, 2020, Detail, Acryl, Gips und Epoxid auf wasserfesten MDF-Platten, 1600 x 1700 cm, Courtesy die Künstler und Galerie Isabelle van den Eynde, Dubai, produziert und realisiert von Schirn Kunsthalle Frankfurt
GEFÖRDERT DURCH 

DEUTSCHE BANK STIFTUNG