ARTIST TALK

Donnerstag, 1. Dezember 2022, 19 Uhr

Die Künstlerin Amna Elhassan spricht mit Kuratorin Larissa-Diana Fuhrmann und Rund Alarabi vom Kollektiv LOCALE über die Werke und Konzeption der Rotunden-Ausstellung sowie Auswirkungen der sudanischen Dezemberrevolution auf das künstlerische Schaffen. Im Anschluss können Sie einen handsiginierten Katalog der Künstlerin erwerben.

Amna Elhassan (*1988, Khartum, Sudan) studierte Architektur an der Universität Khartum und an der Sapienza-Universität Rom, bevor sie sich für ein Atelierprogramm am Khartoum Arts Training Center (2017–2019) einschrieb. In den letzten Jahren hat Elhassan international ausgestellt, u. a. in der HFBK Hamburg (2022); auf der Egypt Int'l Art Fair in Kairo, Ägypten (2021), auf der FNB Joburg Art Fair, die online aus Johannesburg, Südafrika, übertragen wird (2020), sowie in der Afriart Gallery in Kampala, Uganda (2020), im Journées d'Art Contemporain de Carthage JACC, Tunis, Tunesien (2019), im Khartoum Art Center, Khartum, Sudan (2018), im Rashid Diab Arts Center, Khartum, Sudan (2017), im National Museum of Sudan, Khartum, Sudan (2016) und im Yalla Khartoum, Khartum, Sudan (2015). Im Sommersemester 2022 war sie Gastdozentin an die HFBK in Hamburg und unterrichtete zum Thema „Art During Times Of Crisis". Sie lebt und arbeitet in Khartum.

Rund Alarabi ist Künstlerin und Forscherin und lebt zwischen Frankfurt und Khartoum. Sie ist Mitbegründerin von LOCALE, einer sudanesischen, von Frauen geführten Plattform, die 2016 gegründet wurde und das Ziel verfolgt, die einheimischen kreativen Bemühungen zu entwickeln und zu unterstützen. LOCALE stellt aus, gestaltet und arbeitet mit sudanesischen Kreativschaffenden zusammen. Das Team von LOCALE besteht aus Aala Sharfi, Qutouf Yahia, Rund Alarabi, Safwa Mohammed und Nafisa Eltahir

Amna Elhassan, Photo: Ala Kheir