GESTALTE MITHILFE VON SELBST HERGESTELLTEN STEMPELN DEINE EIGENE EISLANDSCHAFT

REISE IN DIE ARKTIS

SCHABLONENDRUCK

Zur Ausstellung MAGNETIC NORTH. Hoch im Norden Kanadas liegen sehr kalte Gegenden. Im Winter bleibt es monatelang dunkel und es wehen eisige Winde. Der kanadische Maler Lawren Harris reiste vor etwa 100 Jahren auch dorthin, um die beeindruckenden Eislandschaften zu malen. In der Disco Bay, einer Bucht an der Westküste Grönlands, sah er Eisberge in verschiedenen Größen und Formen und hielt diesen Eindruck in seinem stimmungsvollen Gemälde „Grounded Icebergs“ fest. Sein Bild malte Harris mit nur wenigen Farben, insbesondere Blau und Weiß. Diese mischte er zu verschiedenen Blautönen.

MIT DER FARBE BLAU VERBINDEN WIR KÄLTE. HINGEGEN LASSEN UNS FARBEN WIE ROT UND GELB AN SONNENSTRAHLEN DENKEN

Manche Eisberge in Harris‘ Gemälde sind spitz, andere breit und kantig. Im Vordergrund und rechts im Bild sind dunkle, braune Erdmassen dargestellt, die in Kontrast zu den hellen Eisbergen stehen.

Lawren Harris, Grounded Icebergs (Disco Bay), um 1931, Art Gallery of Ontario, gift of the Estate of R. Fraser Elliott, 2005 © Estate of Arthur Lismer, Foto courtesy of AGO

DU BRAUCHST: ZEICHENPAPIER DIN A4, MALUNTERLAGE, GRAUPAPPE ODER RÜCKSEITE EINES ZEICHENBLOCKS, ACRYL- ODER FINGERFARBEN, PINSEL ODER KLEINE TAPEZIERROLLE, BLEISTIFT, LINEAL, SCHERE, KLEBER, HOLZSTÜCKE ODER KORKEN

Hebe die Schablone vorsichtig hoch und drucke nach Belieben weitere Eisberge auf deine Eislandschaft. Vorsicht, die Farben können verschmieren – Lass jeden Farbabdruck trocknen, bevor du weitere Eisberge darüber druckst.

TIPPS
  • Eisberge entstehen, wenn an einem Gletscher, einer riesigen Eismasse, große Stücke abbrechen. Diese Eisbrocken versinken nicht, sondern schwimmen, da Eis leichter ist als Wasser. Dabei ragt nur ein kleiner Teil eines Eisbergs aus dem Wasser, der größere Teil liegt unterhalb der Meeresoberfläche und ist nicht gut sichtbar. Mit stark verdünnter Farbe kannst du den unteren Teil deiner gedruckten Eisberge übermalen, um den Eindruck zu erwecken, dass dieser unter der Wasseroberfläche liegt.
  • Zeige deine Eislandschaft zu unterschiedlichen Tageszeiten – Welche Farben siehst du zum Beispiel bei Sonnenuntergang?

ANLEITUNG

Zunächst werden Himmel und Meer in verschiedenen Blautönen gestaltet. Überlege, ob du im Hoch- oder Querformat arbeiten möchtest und zeichne dann mit Bleistift und Lineal die Horizontlinie auf deinem Zeichenpapier ein. Die Horizontlinie ist eine waagerechte Linie, die in deiner Eislandschaft Himmel und Meer trennt. Ziehe diese Linie etwa in der Mitte deines Blattes, zumindest ein Drittel des Papiers oder mehr sollte das Meer einnehmen. Dann lege eine Malunterlage unter dein Blatt und male Himmel und Wasser in zwei unterschiedlichen Blautönen bis über den Rand hinaus.

Lass die Farbe gut trocknen, währenddessen fertigst du etwa 3−4 Eisberg-Schablonen an. Zeichne die Umrisse der Eisberge in unterschiedlicher Größe und Form auf die Graupappe oder Rückseite deines Zeichenblocks und schneide sie aus. Um deine Schablonen beim Drucken besser festhalten zu können, klebe ein Stück Holz oder Korken auf die Rückseite jedes Eisbergs. Streiche nun mithilfe deines Pinsels oder einer kleinen Tapezierrolle deine erste Eisberg-Schablone mit weißer Farbe oder in einem hellen Blauton an, dann wird gedruckt! Solange die Farbe noch nass ist, drücke die Schablone mit der bemalten Seite auf dein Bild, die gesamte Schablone sollte das Papier berühren.