Aktuelle Ausstellungen

Kommende Ausstellungen

Rückblick

KONTAKT
SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT
RÖMERBERG
60311 FRANKFURT
TEL 069.29 98 82-0
FAX 069.29 98 82-240
WELCOME (AT) SCHIRN.DE

ÖFFNUNGSZEITEN
DIENSTAG, FREITAG–SONNTAG
10–19 UHR
MITTWOCH + DONNERSTAG
10–22 UHR

BESUCHERINFOS
ALLE INFOS ZUM BESUCH

Schirn im Netz

  • SCHIRN KUNSTHALLE auf facebook
  • SCHIRN KUNSTHALLE auf klout
  • SCHIRN KUNSTHALLE auf twitter
  • SCHIRN KUNSTHALLE auf YouTube
  • SCHIRN KUNSTHALLE auf instagram

Share + Save

  • Speto, Fassade der Matthäuskirche, Frankfurt, 2013
  • Jana Joana und Vitché, Außentreppenhaus der SCHIRN, Frankfurt, 2013
  • Herbert Baglione, Hauptwache, Frankfurt, 2013
  • Onesto, Gebäude der Frankfurter Sparkasse in der Neuen Mainzer Straße, Frankfurt, 2013
  • Nunca, Wand in der Niddastraße, Frankfurt, 2013
  • Onesto und Tinho, U-Bahn zug der Linie U5, Frankfurt, 2013
  • Fefe Talavera, Glasportal der Deutsche Bank-Türme, Frankfurt, 2013
  • Tinho, Fassade des alten Polizeipräsidiums, Frankfurt, 2013
  • Zezão, Decke des Arkadengangs der SCHIRN, Frankfurt, 2013
  • Alexandre Orion, Frankfurter Sparkasse, Junghofstraße 27, 2013, Foto: Alexandre Orion

STREET-ART BRAZIL

5. SEPTEMBER - 27. OKTOBER 2013

Im Rahmen des Gastlandauftritts von Brasilien bei der Frankfurter Buchmesse 2013 präsentiert die SCHIRN erstmals in Deutschland die Vielfalt der brasilianischen Graffitikunst. In Brasiliens Metropolen findet sich eine der weltweit lebendigsten und künstlerisch interessantesten Szenen in diesem Bereich. Diese bunte, dynamische und einzigartige Bewegung unterscheidet sich sowohl inhaltlich als auch ästhetisch wesentlich von der amerikanischen und europäischen Street-Art-Szene. Nicht nur das spezifisch politisch-soziale Klima in einem von tiefgreifenden Umbrüchen gekennzeichneten Land, sondern auch eine ungeheure Vielfalt von Techniken und Stilen lassen die brasilianische Street-Art aus der globalisierten Graffitikultur hervortreten. Die spektakuläre Ausstellung, die ausgehend von der Fassade der SCHIRN in den Stadtraum Frankfurts eindringt, bildet die Vielfalt der aktuellen Szene mit ihren unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen ab. Gezeigt werden figurative und abstrakte, heitere und gesellschaftskritische Bilder – von dichten großformatigen Wandgemälden bis zu unscheinbaren ephemeren Zeichen. US-amerikanische, japanische oder afrikanische Einflüsse mischen sich mit Elementen uralter indigener Traditionen und moderner brasilianischer Kultur zu ganz unerwarteten Ausdrucksformen. Zahlreiche Künstler aus São Paulo und anderen Städten Brasiliens sind eingeladen, verschiedenartige Orte im Frankfurter Stadtraum zu gestalten und damit den alltäglichen Blick auf die Stadt zu transformieren.

Mit HERBERT BAGLIONE, GAIS, RIMON GUIMARÃES, JANA JOANA & VITCHÉ, NUNCA, ONESTO, ALEXANDRE ORION, SPETO, FEFE TALAVERA, TINHO, ZEZÃO

Kuratorin: Carolin Köchling (SCHIRN)

DIE APP ZUR AUSSTELLUNG

Die kostenlose App navigiert Sie zu den verschiedenen Graffiti-Spots in Frankfurt und bietet Ihnen mit Videos, Fotos und Hintergrundtexten einen einzigartigen Einblick in die brasilianische Street-Art-Szene
MEHR ERAHREN

PUBLIKATIONEN

Street-Art Brazil

Umschlagsgestaltung mit Unikatcharakter

29,80 € inkl. Versandkosten

Vorschau

Street-Art Brazil

In Brasiliens Metropolen findet sich eine der weltweit lebendigsten und künstlerisch interessantesten Graffiti-Szene. Diese bunte, dynamische und einzigartige Bewegung unterscheidet sich sowohl inhaltlich als auch ästhetisch wesentlich von der amerikanischen und europäischen Street-Art-Szene. Nicht nur das spezifische politisch-soziale Klima in einem von tiefgreifenden Umbrüchen gekennzeichneten Land, sondern auch eine ungeheure Vielfalt von Techniken und Stilen lassen die brasilianische Street-Art aus der globalisierten Graffitikultur hervortreten. Elf Künstler und Künstlergruppen aus São Paulo und anderen Metropolen Brasiliens wurden eingeladen, ihre Arbeiten im Frankfurter Stadtraum zu realisieren und damit den alltäglichen Blick auf die Stadt zu verändern. Gezeigt werden figurative und abstrakte, heitere und gesellschaftskritische Bilder – von überdimensionalen Wandgemälden bis zu unscheinbaren ephemeren Zeichen.
Mit Arbeiten von: Herbert Baglione, Gais, Rimon Guimarães, Jana Joana & Vitché, Nunca, Onesto, Alexandre Orion, Speto, Fefe Talavera, Tinho, Zezão

Street-Art Brazil
Herausgegeben von Carolin Köchling und Max Hollein.
Vorwort von Max Hollein, Einführung von Carolin Köchling.
Dt./ Engl. Ausgabe, 128 Seiten, ca. 95 Abbildungen, 32 x 24 cm (Hochformat), Broschur, Umschlagsgestaltung mit Unikatcharakter von Nunca; Gestaltung surface gesellschaft für gestaltung, Silke Eiselt; Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2013, ISBN 978-3-86335-418-3, Preis: 22 € (in der Schirn), 29,80 € (im Handel)

29,80 € inkl. Versandkosten

Bestellen

Zur Ausstellung

GEFÖRDERT DURCH
KFW STIFTUNG

ZUSTÄTZLICH GEFÖRDERT DURCH
BRASILIANISCHES AUSSENMINISTERIUM
BRASILIANISCHES KULTURMINISTERIUM
FUNARTE

MEDIENPARTNER
VGF
JOURNAL FRANKFURT
SCHOLZ & VOLKMER

EBENFALLS DANKEN WIR DEN SCHIRN ZEITGENOSSEN, DEUTSCHE BANK UND CAPAROL SOWIE DEN FLÄCHENBESITZERN